Serienfertigung teaser

Serienfertigung

Hohe Qualitätsanforderungen

Aufgrund immer kleinerer Fertigungstoleranzen in der Industrie sind auch die Härter stark gefordert: das Vermeiden von Spannungs- und Härterissen sowie minimaler Verzug der Teile haben heutzutage oberste Priorität.

Dank eigenem Labor und Werkzeugbau sowie innovativen Lösungen ist Indulaser der ideale Partner für Kunden aus allen Industriezweigen.
ISO und IATF-Zertifizierung, Rissprüfung und metallurgische

Inhouse-Beurteilung bieten Gewähr, dass sämtliche Teile in gleichbleibender Qualität effizient und termingetreu gehärtet werden.

Durch langjährige Erfahrung, typischer Kreativität und raschen Umsetzung eines erfolgreichen Kleinbetriebes härtet Indulaser die unterschiedlichsten Werkstücke auch in grossen Mengen qualitativ gleichbleibend.

Serienproduktion

Indulaser versteht sich als Partner, welcher kundenorientierte Lösungen erarbeitet. Ob manuell gesteuerte Prozesse, halb- oder vollautomatisierte Prozesse, durch unsere vielfältigen Härtemaschinen und die Möglichkeit der kurzfristigen Adaptierung und auch Erarbeitung von Sonderlösungen können wir auch anspruchsvollste Härteanforderungen umsetzen.

Kettenräder

Ob einspurige oder mehrspurige Kettenräder, mit eigens entwickelten Mehrfach-Härtestationen können auch mehrspurige Kettenräder in einem Durchgang bearbeitet werden.

Ein weiterer Vorteil der Mehrfach-Härtestationen ist die komplette Prozessbearbeitung (Härten und Anlassen) in einem Prozesstakt. Hierbei lässt sich ein nachteiliger Effekt der Anlassverzögerungszeit gänzlich vermeiden.

Sinter-Bauteile

Eine besonders schwierige Herausforderung stellt das konstant identische Härten pulvermetallurgischer Werkstücke (Sinterteile) dar. Dank jahrelanger Erfahrung mit den unterschiedlichsten Bauteilen (Kettenräder, Naben, etc.) bietet sich Indulaser als idealer Partner zur Wärmebehandlung pulver-metallurgisch hergestellter, gesinterter Teile an.

Die oft gemeinsam mit dem Kunden erarbeiteten Prozesse werden anschliessend in der Serienfertigung von Hunderttausenden oder gar Millionen von Teilen jährlich eingesetzt.

Dreh- und Frästeile

Eine weitere Spezialität von Indulaser ist das Härten von Dreh- und Frästeilen. Besondere Konturen, komplexe Geometrien, ungewöhnliche Belastungszonen oder sonstige, spezielle Anforderungen an die Teile erfordern immer wieder innovative neue Methoden und Prozesse der induktiven Härtung.

Indulaser beschäftigt ausgewiesene Fachleute mit viel Erfahrung und verwendet spezialisierte Härtemaschinen, um auch diese aussergewöhnlichen Werkstücke härten zu können.