INDUKTIONSHÄRTEN

Induktionshärten – effizientes Härten

Das Härten von Stahl erfolgt durch die Erwärmung (Austenitisierung) und anschliessende kontrollierte Abkühlung. Heutzutage werden viele verschiedene Methoden eingesetzt, jede hat ihre Vor- und Nachteile. Indulaser ist spezialisiert auf die Randschichthärtung – es wird also nur ein bestimmter Bereich gehärtet und nicht das ganze Teil. Wann immer Verzug und Genauigkeit eine Rolle spielen ist das Randschichthärten anderen Methoden überlegen. Wiederum innerhalb diverser Methoden der Randschichthärtung hat sich Indulaser auf die induktive Erwärmung der Teile spezialisiert und langjährige Erfahrung und Spezialwissen angeeignet.

Weniger Verzug

Indulaser ist weltweit mitführend in der Minimierung des Verhältnisses der erwärmten zur unbehandelten Masse. Je weniger Masse erwärmt wird, desto geringer sind die Spannungsunterschiede im Material, wodurch das Risiko von Spannungsrissen drastisch sinkt. Nut-Endstücke von Nockenwellen in überragender Härtequalität bei gleichzeitig minimalem Verzug zeugen von unseren innovativen Lösungen.

Die Führungsrolle in diesem Gebiet des Randschicht-Härtens konnte neben aussergewöhnlichen Material- und Fertigungskenntnissen erfahrener Mitarbeiter auch dank der eigenen Entwicklungsabteilung erreicht werden. Computergestützte Leistungs- und Frequenzbereichs-Modulationen erlauben aussergewöhnliche Härtetiefen sowie konturgetreues Härten, was wiederum Motoren- und Getriebeherstellern völlig neue Konstruktionen ermöglicht.

Glühen

Bauteile, welche bspw. durch thermische oder thermochemische Ofenprozesse wärmebehandelt wurden oder auch Spannungen aus Vorprozessen vorliegen haben (mechanische Fertigungsprozesse wie Drehen und Fräsen, Kaltverformung) müssen oftmals unwirtschaftlich geglüht werden. Dies soll eine Nachbearbeitungen vereinfachen oder auch fertigungs- bzw. einbaubedingt eine Verringerung von Spannungen und/ oder Oberflächenhärte, Kernhärte erzielen.

Durch unser bestehendes Prozess-know-how können wir die nur notwendigen/ geforderten Bereiche partiell induktiv glühen und gegenüber herkömmlichen Ofenprozessen eine wirtschaftlich interessante Alternative anbieten.

© Copyright - indulaser 2018